Chili

lat.: Capsicum annum

Chili (auch Pfefferoni genannt) zählen wie die artverwandten Paprika zur Familie der Nachtschattengewächse. Chili haben längliche Früchte und sind meist kleiner als Paprika. Es gibt sie in den Farben grün, gelb, orange und rot. Sie enthalten Capsaicin, einen Stoff, der für die Schärfe der Schoten verantwortlich ist. Wobei jedoch Farbe und Größe nichts über die Schärfe aussagen.

  • Aussaat: Ende April bis etwa Ende Mai
  • Ernte: Juni/Juli bis November
  • Standort: Viel Licht und Wärme

Die bekanntesten Gerichte mit Chili sind wohl“Chili con carne“ und „Spaghetti aglio, olio e peperoncino“. Chili harmoniert sehr gut mit Kakao und es gibt auch Chili-Schokolade.

Die Schärfe von Chili regt den Stoffwechsel an und soll manchen Menschen auch bei Kopfweh und Migräne helfen.

chili-664536_1920

Bild: Pixabay (CC0)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s